Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

EU-Vertreter aus Brüssel besuchen Forschungsgebäude „Systembiologie“

27.10.2016 - Am Nachmittag des 20. Oktober 2016 öffnete der Forschungsneubau „Systembiologie“ der Otto-von-Guericke-Universität im Rahmen der Aktion „Europa in meiner Region“ seine Türen für die Öffentlichkeit.

In dem Gebäude arbeiten Wissenschaftler des Forschungszentrums Dynamische Systeme: Systemtechnik (CDS). Zentraler Forschungsinhalt des Zentrums ist die Analyse, gezielte Beeinflussung und Synthese komplexer dynamischer Systeme, deren Basis deren mathematische Modellierung darstellt. Zur Bewerkstelligung dieser Zielsetzung arbeiten seit nunmehr zehn Jahren – unterstützt durch die Exzellenzinitiative des Landes Sachsen-Anhalt und dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) – fünf Fakultäten der Otto-von-Guericke-Universität und das Max-Planck-Institut für Dynamik Komplexer Technischer Systeme eng zusammen. Im Frühjahr 2014 konnten einige Arbeitsgruppen des CDS das architektonisch ansprechende Forschungsgebäude beziehen. Seither findet ein Teil der interdisziplinären Forschung des Zentrums auf den 2.623 Quadratmetern des modernen viergeschossigen Labor- und Bürogebäudes statt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme wurden zu 75 Prozent durch EU-Mittel (EFRE) finanziert.

Ziel der Sachsen-Anhalt-weiten Aktion „Europa in meiner Region“ – ins Leben gerufen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zusammen mit dem Ministerium der Finanzen des Landes – war es, interessierten Bürgern und Bürgerinnen einen Einblick in EU-geförderte Projekte zu geben. Der Bevölkerung wurde ein nichtalltäglicher Einblick in die Arbeiten des Forschungszentrums gewährt, wobei Sie von fachkundigen Wissenschaftlern durch die Labore geführt und über spannende, anwendungsbezogene Projekte informiert wurden.

Offizielle Vertreter der EU, Frau Spudulyte aus der Brüsseler Generaldirektion für „Regionalpolitik und Stadtpolitik“ sowie Herr Thomma aus der Generaldirektion „Beschäftigung, Soziales und Integration“  wurden zusammen mit Mitarbeitern aus dem Finanzministerium vom Rektor der OvGU, Prof. Jens Strackeljan, sowie zwei Sprechern des CDS, Prof. Michael Naumann und Prof. Achim Kienle, begrüßt.
Die Vorstellung der Forschungsarbeiten des CDS stieß bei allen Gästen auf reges Interesse. So konnten die Wissenschaftler am Ende des Tages Résumé ziehen, dass eine hochinteressierte Öffentlichkeit sich umfassend im Hause informieren konnte. 

 

  Begrüßung der EU-Vertreter durch Prof. Strackeljan // Foto: Uni Magdeburg, Anika Kloß       Begehung des Labors von Dr. Benndorf // Foto: Uni Magdeburg, Anika Kloß

 

Letzte Änderung: 18.01.2017 - Ansprechpartner: Webmaster